Header Image

Governance Modelle für Robotic Process Automation

Prof. Dr. Ralf Plattfaut
Vincent Borghoff

Ralf Plattfaut | Professor für Wirtschaftsinformatik & Vincent Borghoff | Wissenschaftlicher Mitarbeiter | Fachhochschule Südwestfalen

Leichtgewichtige Automationslösungen wie Robotic Process Automation sind immer noch ein relativ neues Phänomen. Geschäftsseitig getrieben nimmt die Verbreitung von Prozessdigitalisierung und -Automatisierung, auch dank des niedrigschwelligen Entwicklungs- und Implementierungsaufwand, stark zu. Diese Entwicklung ermöglicht auf der einen Seite die Realisierung bisher nicht möglicher Automationseffekte, benötigt auf der anderen Seite allerdings einer spezifischen Form von Governance. In diesem Vortrag soll die Frage geklärt werden, wie eine solche RPA spezifische Governance ausgestaltet werden kann und welche Faktoren diese Ausgestaltung bedingen. Dazu berichten wir von aktuellen Zwischenergebnissen eines Forschungsprojekts zur Erarbeitung von Archetypen im Bereich der RPA-Governance.


Ralf Plattfaut beschäftigt sich seit 15 Jahren mit Prozessoptimierung und -Digitalisierung – und das aus verschiedenen Perspektiven. Aktuell ist er Professor für Wirtschaftsinformatik, davor war er Digitalberater bei McKinsey & Company. Ergebnisse seiner Forschung sind in Fachzeitschriften und Büchern veröffentlicht. Ralf Plattfaut berät Organisationen zu Fragestellungen der Digitalisierung und ist Mitglied im Beirat „Digitale Region menschlich gestalten“ der Regionale 2025 in Südwestfalen. 

Vincent Borghoff ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Process Innovation and Automation Lab an der Fachhochschule Südwestfalen. Nach einem Bachelor in Design- und Projektmanagement, sowie einem Master in Wirtschaftsingenieurwesen liegt der Schwerpunkt seiner Forschung an der Hochschule im Bereich Prozessmanagement und Automation. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf dem Einsatz leichtgewichtiger Automationslösungen wie Robotic Process Automation und der Frage der Integration in bestehende IT Systeme.

April 20 @ 14:05
14:05 — 14:50 (45′)

Mehr erfahren