Noch 7 Tage bis zum nächsten NAVIGATE Kongress am 12. März 2024!
Zurück

Neurodiversität in der Softwareentwicklung: Was wir von Game Designern lernen können

13:00 Uhr
Software Engineering
Neurodiversität in der Softwareentwicklung: Was wir von Game Designern lernen können
In einer immer diverser werdenden Welt nimmt das Verständnis für neurologische Unterschiede einen zentralen Platz in der Gestaltung von Benutzererfahrungen ein. Bei der Entwicklung von Softwareanwendungen, insbesondere im Bereich UI und UX, kann die Beachtung neurodiverser Bedürfnisse nicht nur die Zugänglichkeit erhöhen, sondern auch das Gesamterlebnis für alle Benutzer verbessern. In dieser Session werden wir untersuchen, welche Praktiken und Prinzipien aus der Welt des Game Designs in die Softwareentwicklung übernommen werden können, um bessere und inklusivere Benutzererfahrungen zu schaffen. Game Designer haben oft einen intuitiven Ansatz für vielschichtige Benutzergruppen und stellen sicher, dass ihre Spiele sowohl herausfordernd als auch zugänglich sind. Dieses Wissen kann eine wertvolle Ressource für Softwareentwickler sein, die die Interaktion und Benutzerbindung in ihren Produkten optimieren möchten.

Key takeaways
  • Verständnis für Neurodiversität: Ein tieferes Verständnis dafür, was Neurodiversität ist und warum sie im Kontext der Softwareentwicklung, insbesondere bei UI und UX, so wichtig ist.
  • Bedeutung von Inklusion: Die Erkenntnis über den Wert, inklusivere digitale Umgebungen zu schaffen, die ein breiteres Spektrum von Nutzern ansprechen und sicherstellen, dass niemand ausgeschlossen wird.
  • Lektionen aus dem Game Design: Einblicke, wie Game Designer erfolgreich eine vielfältige Spielerbasis ansprechen und welche Praktiken in die allgemeine Softwareentwicklung übernommen werden können.