Header Image

Zuordnung anrechenbarer Vorerkrankungen in der gesetzlichen Krankenversicherung – Ein Machine Learning-Ansatz

Dirk Metzger
Ronja Köhling

Dirk Metzger | Chief Solution Architect und Innovation Manager | BITMARCK

Ronja Köhling | IT-Beraterin | viadee Unternehmensberatung AG

Krankenkassen prüfen auf Nachfrage des Arbeitgebers den Anspruch auf Entgeltfortzahlung. Hinter der Entscheidung, ob eine Vorerkrankung vorliegt, liegt derzeit ein aufwändiger manueller Prozess. Ein Großteil dieser Fälle sind Standardfälle. Es gibt jedoch eine große Datenmenge vergangener Vorerkrankungsbewertungen. Diese Daten können genutzt werden, um ein Entscheidungsmodell mit Hilfe von KI (Künstliche Intelligenz) -Methoden zu entwickeln. Wir möchten aufzeigen, wie wir ein Vorgehen validiert haben und es praktisch umgesetzt haben.


Dirk Metzger ist Chief Solution Architect und Innovation Manager bei der BITMARCK.

Ronja Köhling ist viadee-Beraterin im Bereich Data Science. Ihre Schwerpunkte sind Maschinelles Lernen, Operations Research und Process Mining.

 

März 22 @ 13:15
13:15 — 14:00 (45′)

Mehr erfahren