Header Image

Security by Design in einem agilen Softwareprojekt – Ein Erfahrungsbericht

Fabian vom Hagen
Martin Müller

Fabian vom Hagen | IT-Spezialist Sicherheit Webportale | NRW.BANK

Martin Müller | Senior Anwendungsentwickler & IT-Security Consultant | viadee Unternehmensberatung AG

Software wird regelmäßig unter Zeit- und Kostendruck entwickelt und mit zunehmendem Digitalisierungsdruck verstärkt sich dieser Trend. IT-Sicherheit wird dann häufig zurückgestellt oder zu spät berücksichtigt. Die Folgekosten sind teilweise immens. Negativbeispiele wie z.B. Apps im Umfeld des Corona-Trackings sind einer breiten Öffentlichkeit bekannt und die dort begangenen Fehler bereits ausführlich in den Medien diskutiert.

In ihrem Vortrag möchten Fabian vom Hagen (NRW.BANK) und Martin Müller (viadee Unternehmensberatung AG) hingegen an einem positiven Beispiel zeigen, wie man Security By Design erfolgreich in einem agilen Projekt etablieren kann, um schließlich eine Software in Produktion zu nehmen, die nachweislich über ein hohes Sicherheitsniveau verfügt.


Fabian vom Hagen hat das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Münster mit dem Master of Science abgeschlossen. Zuvor absolvierte er ein duales Bachelor-Studium bei der NRW.BANK, wo er zunächst als Informationssicherheitsbeauftragter angestellt war. Seit Februar 2021 kümmert er sich als Spezialist IT-Sicherheit im Betrieb und in Projekten um die Sicherheit der eigenentwickelten Webportale der NRW.BANK.

Martin Müller ist Software-Architekt und IT-Security Consultant bei der viadee IT-Unternehmensberatung. Neben seinen Projekteinsätzen ist er im Kompetenzbereich IT-Sicherheit der viadee aktiv. Martin Müller ist zertifiziert als Certified Information Systems Security Professional (CISSP). Er teilt sein Wissen gerne mit anderen Entwickler:innen und vermittelt es in Schulungen.

 

März 22 @ 10:05
10:05 — 10:50 (45′)

Mehr erfahren