Header Image

Rock Solid Software Architecture with ADRs, arc42 and Microsites – ein Erfahrungsbericht

Johannes Dienst Ralf D. Müller

Johannes Dienst und Ralf D. Müller | DB Systel

Das arc42-Architektur-Template verleitet dazu alle Kapitel von oben nach unten durchzuarbeiten. Ein Architektur-Review offenbart aber eine sinnvollere Herangehensweise, um Softwarearchitektur zu erarbeiten. Dabei wird zuerst der In-Scope und Out-Of-Scope des Vorhabens definiert, anschließend werden Qualitätsattribute aufgenommen, um schließlich konkrete Qualitätsszenarien abzuleiten. Die Dokumentation dieser Ergebnisse im arc42 stellt uns vor viele Aufgaben und Fragestellungen: Wie erarbeite ich Architekturentscheidungen, Qualitätsattribute und Qualitätsszenarien? Und wie dokumentiere ich sie effizient?
In diesem Vortrag zeigen wir anhand des Docs-as-Code Ansatzes, wie wir mit dem arc42-Template effizient arbeiten und die Dokumentation als Microsite jedem zur Verfügung gestellt wird. Durch diese Vorgehensweise ist es effizient möglich eine Architekturdokumentation zu erstellen, die jedem Review standhält.

Johannes Dienst ist Softwarecrafter aus Leidenschaft bei der DB Systel GmbH. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich Content Management, DevOps und Softwarequalität.

Ralf D. Müller ist ambitionierter Grails-Entwickler und versucht stetig, seine Arbeit weiter zu vereinfachen. Zurzeit beschäftigt er sich insbesondere mit der Verbesserung der ganzheitlichen Dokumentation von Projekten – vor allem mithilfe des arc42-Templates.

 

 

März 22 @ 10:00
10:00 — 11:00 (1h)

Mehr erfahren