Header Image

Reifegrade im Einsatz von RPA-Lösungen: Von der Testautomatisierung zum Produktiveinsatz

Patrick Fröhlich
Jens Kirchberg

Patrick Fröhlich & Jens Kirchberg | Qualitymanager | E.ON Energie Deutschland GmbH

Der Einsatz von Robotic Process Automation (RPA) begann bei innogy mit dem Einsatz von mateo zur Testautomatisierung und wird bei E.ON weiter verfolgt.
Mit den Erfolgen in der Testautomatisierung reifte die Idee Robotic Process Automation auch im Produktiveinsatz zu nutzen. Zusätzlich stellte sich die Herausforderung, den Sicherheitsanforderungen an den Produktionseinsatz gerecht zu werden.
Wir berichten von unserer Reise vom ersten automatisierten Testfall zum produktiven Einsatz von RPA im Rahmen einer Migration.
Dabei berichten wir von unseren Erfahrungen im Reifungsprozess eines RPA-Einsatz:

  • Stolpersteine und wie wir sie aus dem Weg räumen konnten.
  • Welche Methoden und Vorgehensweisen uns dabei helfen, RPA im produktiven Einsatz erfolgreich nutzen zu können.

Patrick Fröhlich arbeitet bei E.ON Energie Deutschland GmbH als Qualitymanager. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich Digital CSC bezogen auf die digitalen Kundenprozesse. Die erfolgreiche Implementierung des mateo Testframework hat er von Beginn an begleitet und ist begeistert von den diversen Einsatzmöglichkeiten die sich aus verschiedensten Anforderungen ergeben. 

Jens Kirchberg arbeitet bei E.ON Energie Deutschland als Betriebsmanager und Qualitymanager. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt ebenfalls im Bereich Digital CSC bezogen auf die digitalen Kundenprozesse. Durch eine gesetzlich notwendige Migration im Unternehmen hat er sich intensiv mit dem Thema RPA beschäftigt und kann Anregungen dazu geben, warum eine Migration mit Einsatz einer RPA das Mittel der Wahl war.

April 20 @ 15:15
15:15 — 16:00 (45′)

Mehr erfahren