Header Image

Privacy und Security by Design im Lebenszyklus digitaler Produkte

Peter Schmidt

Peter Schmidt | Manager Digital Product Security | ditis – The Security Company

Was bedeutet Security und Privacy by Design für digitale Produkte und Services? Rechtliche Vorgaben wie beispielsweise die EU Datenschutz-Grundverordnung sowie zunehmende Branchenstandards im Bereich der Digitalisierung stellen viele Anforderungen an ein Unternehmen. Darunter fallen vermehrt Vorgaben für die Herstellung und den Einsatz digitaler Produkte und Services. Die Compliance-Organisation wird oft sehr spät in Entwicklungs- und Einführungsprojekte eingebunden. Entwicklungs-Teams bekommen meistens keine konkreten praxisorientierten Vorgaben.
 
Der Vortrag zeigt auf, wie Elemente des Security und Privacy by Design Konzepts praxisnah in den Produktlebenszyklus integriert werden können – von der Entwicklung über die Herstellung und den Betrieb bis hin zur datenschutzkonformen Entsorgung.


Peter Schmidt ist Manager Digital Product Security bei ditis – The Security Company. Er war lange Jahre als Entwicklungsleiter für einen international agierenden Einzelhandelskonzern tätig. In seiner heutigen Rolle berät er sowohl die Konzernmutter – Voith –  als auch zahlreiche mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung, Integration und dem Betrieb digitaler Produkte. Branchenschwerpunkt seiner Beratungstätigkeit ist der Maschinen- und Anlagenbau, die Konsumgüterindustrie, der Handel und die Energieversorgung. Peter Schmidt engagiert sich im VDMA-Arbeitskreis Cybersecurity und ist Mitglied im AK „Security by Design“ des Teletrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

April 20 @ 16:05
16:05 — 16:50 (45′)

Mehr erfahren