Header Image

Daten vs. Bauchgefühl – Strategische Produktentwicklung & -modernisierung anhand von Data Driven UX Design

Dr. Benjamin Franz

Dr. Benjamin Franz | Geschäftsführer | Custom Interactions GmbH

Die Erwartungen seitens der Nutzer an jegliche Art von Produkten steigen immer weiter an. Eine sehr gute Usability und mittlerweile auch eine sehr gute User Experience entscheiden maßgeblich über den Produkterfolg. Trotzdem gehen viele Unternehmen nach dem HIPPO-Prinzip vor (follow the highest paid person’s opinion). Das hat zur Konsequenz, dass Produkte am Markt nicht so erfolgreich sind, wie sie sein könnten – oder einfach floppen. In dem Vortrag zeige ich Ihnen:

  1. Ein Vorgehen, wie Sie systematisch und datengestützt neue Geschäfts- / Produktideen bewerten können
  2. Ein Vorgehen, wie Sie die ausgewählte beste Idee so weiterentwickeln, dass die Kunden Sie toll finden und ein MVP entsteht, das Kunden lieben
  3. Ein Vorgehen, mit dem Sie bestehende Produkte so weiterentwickeln, dass Kunden langfristig begeistert & treu sind.

Dr. Benjamin Franz, ist Gründer, Autor und vor allem eins: technikbegeistert. Schon in den jüngsten Jahren verschwand Benjamin Franz regelmäßig unter die Drehbühne eines lokalen Theaters zur Begutachtung der eigesetzten Technik, während alle anderen Zuschauer das auf der Bühne stattfindende Theaterstück genossen. Diese Technikbegeisterung – wie sollte es auch anders sein – mündete in einem Ingenieursstudium an der TU Darmstadt. Schon während dem Studium stellte sich allerdings neben der Euphorie auch eine gewisse Ernüchterung ein: studentische Projekte, die technisch ausgefeilt und durchdacht waren, wurden durch Betrachter nicht-technischer Disziplinen nicht wertgeschätzt oder sogar als „unbedienbar“ abgetan. Frustriert von der Erkenntnis, dass es anscheinend sehr viele Technikbanausen geben muss, reifte sehr bald die Erkenntnis, dass vielleicht nicht die Benutzer, sondern ggf. das eigene Produkt das Problem ist, und das vor allem eins über den Einsatz von Technik entscheidet: Bedienbarkeit. Von diesem Thema angefixt, spezialisierte sich Benjamin Franz immer mehr in die Richtung Mensch-Maschine Interaktion. In seiner Promotion beantwortete er die Frage, wie Menschen PKWs fahren wollen, die so hoch automatisiert sind, dass sie auf Fahrerwunsch z.B. links abbiegen oder den Fahrstreifen wechseln. Für diese Arbeit wurde er mit dem Walter-Rohmert-Forschungspreis auszeichnet. Alle Forschungsergebnisse publizierte er in mehr als 25 nationalen und internationalen Veröffentlichungen.

Begeistert von der thematischen Verschmelzung von Mensch und Maschine gründete er, zusammen mit seiner Frau, noch während seiner Promotion das Unternehmen Custom Interactions. Custom Interactions beschäftigt sich intensiv mit Data Driven UX Design (3DUX) – einer Disziplin, die maßgeblich durch die Gründer von Custom Interactions geprägt wurde und wird. In den Jahren 2019 und 2020 wurde Benjamin Franz mit Custom Interactions mit dem Red Dot Winner Interface Design Award ausgezeichnet. Im Jahr 2021 wurde Custom Interactions zudem mit dem „Great Place to Work“ Award als einer der besten Arbeitgeber Hessens sowie in der Consulting Branche deutschlandweit ausgezeichnet.

Neben der Hauptbeschäftigung ist Benjamin Franz als Keynote-Speaker tätig und hält zusammen mit seiner Frau die Vorlesungen „Gestaltung von Mensch-Maschine Schnittstellen“ und „Gestaltung medizinischer und kritischer Benutzeroberflächen“ im Maschinenbau an der TU Darmstadt. Zusätzlich ist er in DIN-Gremien aktiv, die sich aktiv mit der Normung und Weiterentwicklung von Nutzerzentrierten Entwicklungsprozessen beschäftigt und ist ehrenamtlich im Ausschuss für Industrie, Forschung und Innovation der IHK Darmstadt tätig.

April 20 @ 15:15
15:15 — 16:00 (45′)

Mehr erfahren